Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Axel Annink im DEM/DAM - Interview

Mit Axel Annink gehen die Interviews der hinter den Kulissen der DEM/DAM tätigen Verantwortlichen heute zu Ende. Er kümmert sich seit mehreren Jahren intensiv um die Pressearbeit des Hamburger Sportwerks im Bundesliga- sowie nationalen und internationalen Turnierbereich. Zum Squash gekommen ist er durch Schulfreunde und seit dem Ende der 80er-Jahre dem Sport treu geblieben. Die squashspezifische Pressearbeit aufgenommen hat er durch die freundschaftliche Verbundenheit zu Simon Frenz und begann mit dem Aufstieg von Hanse Squash Hamburg in die 2. Bundesliga Nord, sodass er dann in der Hamburger Squashszene auch für andere Vereine die Pressearbeit durchführte. Auch beruflich ist Annink als Verantwortlicher für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Großveranstaltungen bestens mit seiner Tätigkeit im Hamburger Squashbereich vertraut. Im DSQV-Interview gibt er Infos zu seinen Aufgaben bei der DEM/DAM, seinen Favoriten, seinem besonderen DEM-Moment und Weiterem.

Hallo, Axel. Danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst.

Kannst du erzählen, was deine Aufgaben bei der in Kürze startenden DEM/DAM sind?

Ich kümmere mich zusammen mit Bart Wijnhoven um den gesamten organisatorischen Ablauf der DEM/DAM, was den öffentlichkeitswirksamen Bereich angeht wie z.B. Ticketing, die Ausschreibung, das Rahmenprogramm und natürlich im Kernbereich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inklusive Social Media.

Was zeichnet für dich die DEM/DAM in Hamburg aus?

Wie in den Jahren zuvor ist es eine große Aufgabe für unser gesamtes Organisationsteam. Doch wir stellen uns jährlich, nun bereits zum dritten Mal in Folge, der Aufgabe stets gerne mit großer Motivation und viel Spaß für unseren Sport.

Wen siehst du als Favoriten bei den Damen und Herren?

Bei den Damen sehe ich Franziska Hennes und Sina Kandra gleich auf als Favoriten, wo ich denke, dass die jeweils aktuelle Form entscheidend sein wird. Bei den Herren werden die Karten neu gemischt. Nach der bedauerlichen Absage von Simon Rösner, die wir aus sportlicher Sicht mit Blick auf den internationalen Turnierkalender vollständig respektieren, rückt Raphael Kandra schon aufgrund seiner Weltranglistenposition erstmals in die für ihn ungewohnte Favoritenrolle. Aber ich denke, dass viele Top-Ten Spieler ihre Chance wittern und alles dafür geben werden. Spannende Spiele sind so garantiert.

Hast du einen „besonderen Moment“ eurer letzten beiden DEM-Austragungen?

Ja, immer wenn unserer Hamburger Nachwuchs bei diesem großen Turnier dabei ist, freue ich mich besonders. Ein weiteres Highlight war das Singen der deutschen Nationalhymne im letzten Jahr von Melody.

Du sagtest, dass du im Pressebereich tätig bist. Welche Sportarten und Events betreust du?

Ich betreue die ranghöchste nationale Beachvolleyball-Serie inklusive der Deutschen Meisterschaft. Dazu haben wir im August dieses Jahres zum dritten Mal in Folge ein World Tour-Turnier, was bereits jetzt meine Vorbereitung im Pressebereich fordert. Zusätzlich bin ich in die mediale Begleitung der Beachvolleyball-Weltmeisterschaften 2019 eingebunden. Diese werden ebenfalls in Hamburg stattfinden.

Danke dir für deine Zeit, Axel.

Kein Problem, immer gerne.

 

Das Interview führte Lennard Jessen für den DSQV.

 

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Aug
29

29.08.2018 - 01.09.2018

Sep
7

07.09.2018 - 09.09.2018

Sep
11

11.09.2018 - 16.09.2018

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.